Bluegrass Workshop in Waldbröl mit der Bashed Potatoes Band am 4. September 2021

Du willst…
… lernen, wie eine Bluegrass-Session funktioniert?
… den Corona-Staub von Deinem Instrument spielen?
… endlich wieder mit anderen Musik machen?
… Dich nach jahrelanger Bluegrass-Erfahrung weiterentwickeln?
… neue Stücke lernen und sofort mit anderen los jammen?
… neue Licks und Solo-Konzepte lernen?
… Musiktheorie direkt in der Praxis anwenden?
… wissen, wie zur Hölle der Kapodaster funktioniert?
… Gleichgesinnte finden und vielleicht sogar eine Band gründen?

Cool!
Die  Kölner Musiker Philipp Keck, Joon Laukamp, Pierce Black (Mitbegründer des Cologne Bluegrass Bash), Banjo Virtuoso Steffen Thede und Geiger Paul Lindenauer bieten nämlich am 4.09.2021 von 10:00-16:00 Uhr einen Bluegrass-Workshoptag in Waldbröl an. Am Abend davor findet ein Bashed Potatoes Konzert  in Nümbrecht (Konzertanmeldung: anmeldung@krisenwerkstatt.net)

Unterrichtet wird auf Mandoline, Gitarre, Fiddle, Banjo, Dobro, Kontrabass und Gesang (Letzteres z.Z. nur mit ausreichend Abstand im Freien!).

Das Bluegrass-Workshopangebot in Waldbröl besteht schon seit 2017 und ist stetig gewachsen. Die Aula des Hollenberg-Gymnasiums Waldbröl und ihre anliegenden Räumlichkeiten bieten uns die Möglichkeit, auch mit vielen TeilnehmerInnen ausreichenden Abstand zu wahren.

Preis: 85€/45€ Ermäßigter Preis: berechtigt sind SchülerInnen sowie Studierende.
Die Anmeldung erfolgt über die Webseite von der Bluegrassbude.de. Hier anklicken!

Die günstige Teilnahmegebühr wurde ermöglicht durch die
freundliche Unterstützung und Förderung des
Ministeriums für Kultur & Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und des Landesmusikrats NRW.

Wir freuen uns auf euch!

Philipp, Joon, Paul, Pierce und Steffen

Link zum Teaser Video bitte hier anklicken

Bluegrass Workshop in Waldbröl mit der Cologne Bluegrass Bash Band am 23. März

Flyer Cologne Bluegrass Bash Workshop März 2019Wer einmal eine echte Bluegrass-Band erlebt hat, den läßt der Groove
nicht mehr los. Seit den 50er Jahren sorgt diese Musik quer durch
Amerika für rauchende Saiten und tanzende Säle. Sie hat ihre Wurzeln im
Old Time- und Folk-Repertoire, funktioniert aber nach ihren eigenen
Regeln, die aus ein paar akustischen Instrumenten eine Groovemaschine
werden läßt. In diesem Workshop werden anhand von drei Kernstücken des
Bluegrass-Repertoire Spieltechniken und Grundregeln des Stils erklärt
und praktisch ausprobiert.
Die Dozenten sind Teil der Hausband des Cologne Bluegrass Bash, der
monatlichen Session in Köln. Sie spielten unter anderem mit Mike
Marshall und Covered Grass und sind in vielfältiger Besetzung zwischen
Jazz und Bluegrass unterwegs.

Joon Laukamp, Fiddle/Mandoline/Vocals
Philipp Keck, Gitarre/Banjo/Vocals
Paul Lindenauer, Fiddle